Bent Life - Never Asked For Heaven | Own Blood Magazine

BENT LIFE | Never Asked For Heaven

Hardcore

Review Rating:

8

 

 

Die Jungs aus Omaha haben sich endlich an einen Longplayer gewagt und der kann sich hören lassen, simpel und effektiv, durchaus thrashig, auf jeden Fall super heavy. 10 sauharte, schnelle und vor allem angepisste Kracher in bester Haudrauf Tradition. Geile Knüppelattacken wechseln mit bitterbösem Midtempo-Parts, unterstützt von einer geilen Leadgitarre, einem sehr wütenden Sänger und massig Gang Shout Outs. Das hier ist Kraftfutter für die harten Kandidaten, aber nicht nur für die! Never Asked For Heaven strotzt nur vor Power und bringt mit seinem fetten Sound direkt die richtige Grundstimmung mit sich. Brutal, aber nicht stumpf. Bent Life kommen ohne dümmliche Machotexte oder peinliche Hip Hop Attitude aus. Leidenschaft ohne Ende und fast fühlbarem Hardcore Spirit. Geniales Debut-Album: rotziger, groovender auf den Punkt gebrachter Hardcore im Stil der frühen 90er.

Erscheinungsdatum

05. August 2016 - Bridgne Nine

Band - Websites

       

Bandmitglieder
Andy Voorhees | Gesang
Brock Stephens | Gitarre

Chris Miller | Gitarre

Nick Miller | Bass
Chanse Goetz | Schlagzeug

Tracklist

01. Introduction 00:46
02. Lock 01:48
03. Thanks For Nothing 02:33
04. Hands of Lead 02:47
05. Stab Me 01:54
06. Cheat Death 04:04
07. Kick 02:01
08. Painless 03:05
09 War 02:58
10. Permanence 02:36
Gesamtspiellänge:  


       News Interviews  Tourdates Imprint
       Neuerscheinungen Archive Flyer Kontakt
  Reviews Präsentationen Wir über uns
  Album des Monats Konzert-Tipp Jobs
  Konzert-Gallerien Locations Links
  Videos Festivals  
    Logos  
    Banner  

 

© Own Blood Magazine 2006 - 2014 All rights reserved | Impressum & Rechtliches | Privacy Police