Feed Her To The Sharks - Fortitude | Own Blood Magazine

FEED HER TO THE SHARKS | Fortitude

Metalcore

Review Rating:

7

 

 

"Fortitude" ist das dritte Album von Feed Her To The Sharks und stellt den Einstand der Gruppe auf Victory Records dar. Mit den Australiern haben sich Victory eine neue Band an Land gezogen, die technisch ziemlich fit an ihren Instrumenten ist. Gekonnter Tech Metal wird euch hier um die Ohren gehauen, bei dem sowohl Melodie, elektronische Passage als auch typischer Death Metal nicht zu kurz kommen. Der Gesang bietet von verschiedenen Grunzlauten über fieses Rumgekeife bis hin zu wirklich phantastischen cleanen Vocals wirklich alles und dürfte jeden Hörer zufriedenstellen. Die Australier gehen hier mit einer Entschlossenheit und Kompromisslosigkeit ans Werk, die man mit jeder gesungenen und gespielten Note deutlich hört. Feed Her To The Sharks gehören zu der Art von neuen Bands, welche ihre Einflüsse aus mehreren Bereichen beziehen und daraus ihren eigenen Sound versuchen zu kreieren. "Fortitude" ist definitiv eine wahre Groove Maschine und hält einige Nackenbrecher parat! Natürlich könnte man auch FHTTS vorwerfen, dass sie mit ihrem Stilmix möglichst viele Leute anlocken wollen, andererseits ist die Platte insgesamt zugut, um ignoriert zu werden.

Erscheinungsdatum

10. Februar - Victory Records

 

Band - Websites

   

Bandmitglieder

Andrew Vanderzalm | Gesang, Keyboard
Kim Choo | Gitarre, Synth
Rob Davies | Bass
Marinos Katsanevas | Gitarre

Tracklist

01. The World Is Yours 03:53
02. Chasing Glory 03:44
03. Burn the Traitor 03:34
04. Shadow of Myself 03:31
05. Terrorist 03:46
06. Heart of Stone 04:39
07. Walking on Glass 02:56
08. Fear of Failure 03:26
09. Faithless 03:55
10. Badass 03:42
11. Let Go 05:04
Gesamtspiellänge: 42:10

       News Interviews  Tourdates Imprint
       Neuerscheinungen Archive Flyer Kontakt
  Reviews Präsentationen Wir über uns
  Album des Monats Konzert-Tipp Jobs
  Konzert-Gallerien Locations Links
  Videos Festivals  
    Logos  
    Banner  

 

© Own Blood Magazine 2006 - 2015 All rights reserved | Impressum & Rechtliches | Privacy Police