Maintain | Own Blood Magazine

OBM: Sechs Jahre sind bereits vergangen seit eurem letzten Album "With A Vengeance"!  Was habt ihr in dieser langen Zeit getrieben und wieso mussten wir solange auf ein neues Album von euch warten?

Die letzten Jahre waren nicht leicht. Nachdem unsere beiden Gitarristen Sebi & Nils die Band verlassen haben was ein schleichender Prozess war,begann die Suche um die Band wieder zu komplettieren.Mit Tim ging es ziemlich schnell.Jury kam dann etwas später dazu,aber nach mehreren Shows verliess er leider nach ca einem Jahr durch berufliche Gründe die Band. Mit Jan sind wir seit einiger Zeit wieder komplett und unserer Meinung nach in der richtigen Besetzung um hoffentlich wieder durchzustarten.

OBM: The Path lautet der Titel eures neuen Albums, ist es nur ein Albumname oder hat er eine besondere Bedeutung und steht auch für den Inhalt eurer Songs?

Der Titel ist Program und beschreibt auf den Punkt welchen Weg wir bis hier gegangen sind und welchen Kurs wir jetzt einschlagen und was noch alles kommen wird!

OBM: Was war euch besonders wichtig bei der Produktion, hattet ihr genaue Vorstellungen, wie eure Songs diesmal klingen sollten?

Durch das "neue" Lineup wussten wir das neue Wege eingeschlagen werden und neue Einflüsse in den Songs zu hören sind.Trotzdem ist es nach unserer Meinung noch Maintain.Ein wenig mehr Metal,eingängiger und eine gute Mischung wie wir finden.

OBM: Welche Themen behandelt ihr diesmal in euren neuen Songs und was möchtet ihr euren Zuhörern damit vermitteln?

Die Texte handeln wie auch schon bei den Vörgängern von persönlichen Erfahrungen/Ereignissen,Missstände die angesprochen oder angeprangert werden müssen,Freundschaft und unserer Szene.

OBM: Was würdet ihr sagen ist der größte Unterschied zwischen „With A Vengeance“ und „The Path“?

Es ist auf jeden Fall mehr Metal. Die Begriffe Melodic/Death Metal, Metalcore, Hardcore fallen immer wieder, wobei ich nicht weiss wo auf "The Path" noch Hardcoreeinflüsse sind. Auf "With A Vengeance"evtl noch? Wir legen keinerlei Wert drauf in welche Schublade unser Schaffen gesteckt wird.Es wurde kein neuer Weg eingeschlagen um irgendwelche Sparten zu bedienen oder neue Türen zu öffnen um hier und da evtl erfolgreicher zu sein.Das durchweg positive Feedback gibt uns hoffentlich Recht in gewisser Weise dort weiter zu machen wo wir aufgehört haben.

OBM: Welcher Song liegt euch besonders am Herzen und an welchem habt ihr besonders lange gearbeitet?

Unsere Faves sind Retribution,Kissing the Flames,The Farewell,In the Midst of Doubt.Eigentlich klappte das Songwriting ganz gut und es gab eigentlich keinen Song an dem wir lange basteln mussten.

OBM: Ich habe bis jetzt nur positive Berichte über euren ersten Output gelesen! Wie sehr freut man sich, wenn sich die harte Arbeit  die man in die eigenen Songs gesteckt hat, großen Anklang bei den Leuten findet?

Wir waren sehr gespannt wie die Resonanz zur Platte ausfallen wird.Durch die positive Kritik ist uns ein Stein vom Herzen gefallen und fühlen uns bestätigt.Wir können sagen,das wir mit der Platte oder unserem neuen "Lebenszeichen" sehr zufrieden.sind.Vom Songwriting,Cover,Produktion ist alles so wie wir uns das vorgestellt haben.

OBM: Würdet ihr sagen das "The Path" ein Konzeptalbum ist?

Nein ist es nicht.

OBM: Wieviel Zeit investiert ihr in "Maintain"?

Im Moment proben wir an den Wochenenden um alle neuen Songs ins Set bauen zu können.Wir hoffen das durch The Path wieder vermehrt Shows dazu kommen und wir wieder am Start sind!

OBM: Würdet ihr eure Musik als eine Art von positiver Aggressivität bezeichnen?

Ja das kann man so sagen. Für mich oder uns ist es eine Möglichkeit durch die Musik und Texte unsere Gefühle auszudrücken.Es kann viel von der Seele gespielt oder geschrieben werden.Man sollte nur darauf achten auf den Shows den Mittelweg zu finden.Positive Aggressivität ohne Stress!

OBM: Welches sind eure fünf liebsten Punk/Hardcore/Metal-Bands und weshalb?

Im Moment : Architects,Stray from the Path,Black Dahlia Murder und und und...Of all time : Earth Crisis,Danzig,Pantera

OBM: Was ist schlimmer – schlechte Musik oder schlechtes Essen?

Schlechtes Essen! Bei schlechter Musik kann man weghören oder macht den Kram aus. Bei schlechtem Essen bleibt der Hunger und man wird grantig ;)

OBM: Der Schluss gebührt euch, hier könnt ihr alles loswerden, was wir vergessen haben zu fragen, euch auf dem Herzen brennt oder ihr schon immer einmal in einem Interview rauslassen wollten!

Danke für den Support über die ganzen Jahre!Geht weiter auf Shows und unterstützt die Szene!Legt euch The Path zu,besucht unsere kommenden Shows und checkt uns auf www.facebook.com/maintainofficial Vielen Dank. Maintain

 

MAINTAIN | The Farewell

DISKOGRAFIE

Maintain | The Path

Erscheinungsdatum: 25.Oktober 2013

Spielzeit: 49:20

Label: Swell Creek Records

Producer: Tim Piotraschke

Maintain/A Traitor Like Judas | Lifetimes

Erscheinungsdatum: 17.Juni 2011

Spielzeit: 34:36

Label: Swell Creek Records

Maintain | With a Vengeance

Erscheinungsdatum: 15.Juni 2006

Spielzeit: 39:31

Label: Swell Creek Records

Producer: Jacob Hansen

Maintain | Reveal Our Disguise to an Infinite Abyss

Erscheinungsdatum: 12.September 2005

Spielzeit: 44:38

Label: Swell Creek Records / Soulfood

LINE UP

Timo Böhling - Gesang

Tim Piotraschke - Gitarre
Jan Röhrs - Gitarre

Julian Tamke - Bass
Christoph Schiming - Schlagzeug

BAND WEBSITES

     

"Die letzten Jahre waren nicht leicht. Nachdem unsere beiden Gitarristen Sebi & Nils die Band verlassen haben was ein schleichender Prozess war,begann die Suche um die Band wieder zu komplettieren. Mit Tim ging es ziemlich schnell. Jury kam dann etwas später dazu,aber nach mehreren Shows verliess er leider nach ca einem Jahr durch berufliche Gründe die Band. Mit Jan sind wir seit einiger Zeit wieder komplett und unserer Meinung nach in der richtigen Besetzung um hoffentlich wieder durchzustarten.

"

MEHR

Review zu Maintain - The Path

Review zu Maintain - With a Vengeance

 

.

< zurück

       News Interviews  Tourdates Imprint
       Neuerscheinungen Archive Flyer Kontakt
  Reviews Präsentationen Wir über uns
  Album des Monats Konzert-Tipp Jobs
  Konzert-Gallerien Locations Links
  Videos Festival-Guide  
    Logos  
    Banner  

 

© Own Blood Magazine 2006 - 2015 All rights reserved | Impressum & Rechtliches | Privacy Police