Nasty - Shokka | Own Blood Magazine

NASTY | Shokka

Beatdown-Hardcore

Review Rating:

10

 

Nasty sind zurück und beweisen mit "Shokka" erneut, dass sie die unangefochtene Nummer eins in Sachen Beatdown Hardcore weltweit sind. Wie schon auf "Love" fahren die Jungs wieder eine Wahnsinns dicke, schwere Produktion auf! Euch erwarten 15 berstende Tracks (inklusive Intro), die bezüglich des Songwriting und der Intensität noch einmal zugelegt haben. Ein absolutes Powerhouse und die totale Hassgranate. Die Band hat wieder alles richtig gemacht und wird von Jahr zu Jahr und Release um Release einfach nur noch besser. Das Ganze weiterhin absolut eigenständig und fernab von jeglichen Trends. Geile Breakdowns und fette Riffs machen das Album zum Dauerbrenner in meiner Anlage. Shokka ist für mich die stärkste, innovativste und ausgereifteste Platte, die die Band bis jetzt veröffentlicht hat! Nasty sind einfach eine der besten und authentischsten Bands in diesem Genre und haben es mehr als jede andere geprägt. Wer also auf den bekannten Nasty-Kram steht und die absolute Moshpit Apokalypse erleben möchte, kauft sich bitte auf der Stelle diese Platte! Beatdown mit Herz und Verstand!

Erscheinungsdatum

25. Februar 2015 - BDHW / Soulfood

Band - Websites

     

Bandmitglieder

Matthi | Gesang
Paddy | Gitarre

Berri | Bass
Nash | Schlagzeug

Tracklist

01. Shokka 02:22
02. No 02:12
03. Phönix 03:08
04. Lying When The Love Us 02:18
05. The Heat 01:12
06. Real Talk 01:51
07. Fantasia Skit 00:19
08. Fantasia 01:44
09. Rebel With A Cause 01:49
10. Gym Skit 00:24
11. Politessenhass 00:59
12. Intelude 01:22
13. Irreversible 02:23
14. Fire 02:32
15. Outro 01:46
16. Fire on the People (live) 01:56
17. Hell on Earth (live) 01:46
18. Slaves to the Rich (live) 03:13
Gesamtspiellänge: 29.56

       News Interviews  Tourdates Imprint
       Neuerscheinungen Archive Flyer Kontakt
  Reviews Präsentationen Wir über uns
  Album des Monats Konzert-Tipp Jobs
  Konzert-Gallerien Locations Links
  Videos Festival-Guide  
    Logos  
    Banner  

 

© Own Blood Magazine 2006 - 2014 All rights reserved | Impressum & Rechtliches | Privacy Police