Neurotic November - Anunnaki | Own Blood Magazine

NEUROTIC NOVEMBER | Anunnaki

Deathcore

Review Rating:

9

 

 

Hmm... Geil! Inhaltsleere, Gammelreviews hielt ich schon immer für meine Stärke. Also belassen wir es vielleicht dabei oder ich erkläre einfach, warum Neurotic November so erfrischend anders klingen und warum das gepaart mit ideenreichem Songwriting und der richtigen Mischung aus Groove, Härte und Stops -Breaks wie Breakdowns- für ein echt starkes Album reicht. Eine interessante Veröffentlichung von Victory Records!Naja aus der Slam-Dance-Ecke trauen sie sich immer noch nicht raus. Aber wer will es ihnen verübeln. Der Markt für diese Musik existiert und naja, Neurotic November ist ein großer Schritt in die richtige Richtung. Ja für so gut halte ich dieses Album! Dass es positiv auf das Label abfärben "sollte". diesbezügliche Review gelesen -träum- oder die ärgern sich da drüben langsam, dass DeathWish jede interessante Band abgrast. Naja, aber zurück zum wesentlichen! Damals klang Hardcore noch unterschiedlich, weil eben nicht jede Gammelgarage, die als provisorisches Studio herhalten muss dieselbe Akustik bietet. Dennoch ist die Qualität des Sounds dieser Veröffentlichung zu hoch, als das man hier nicht von Kalkül sprechen sollte. Also ein großes Lob an die Produktion! Denselben Abwechslungsreichtum findet man, nur teilweise der Produktion geschuldet, im Gesang wieder, der schön schwarz und tot daherkommt. Garniert mit einigen Überraschungen, beispielsweise einem Rap-Part im vierten Track "Nonchalant". Doubletime, bitch! Launige Musik, die genug Eigenständigkeit, Abwechslung und große Momente bietet, dass ich gerne die Keule mit den vielen Sternen drauf schwinge. Butz!

Erscheinungsdatum

29. Oktober 2013 - Victory Records

Band - Websites

       

Bandmitglieder

Dirty | Gesang
Nig | Gitarre
Yoshii | Gitarre
Bear | Bass
Paiste | Schlagzeug

Tracklist

1. Anunnaki 00:51
2. Check Mate 02:59
3. To Prevail 03:25
4. The Betrayer 02:29
5. Nonchalant 03:33
6. Alonzo / Precious Life 05:16
7. You're Not an Easy Act to Follow 02:20
8. Parents 02:59
9. Can Be Conquered 04:00
10. Wasabi Anguish 02:53
11. Our Development 03:29
Gesamtspiellänge: 34:19

       News Interviews  Tourdates Imprint
       Neuerscheinungen Archive Flyer Kontakt
  Reviews Präsentationen Wir über uns
  Album des Monats Konzert-Tipp Jobs
  Konzert-Gallerien Locations Links
  Videos Festivals  
    Logos  
    Banner  

 

© Own Blood Magazine 2006 - 2014 All rights reserved | Impressum & Rechtliches | Privacy Police