Follow us

OBM: Fangen wir damit an, dass ihr euch erst einmal vorstellt und wer bei euch was spielt, bitte!

Moien, hehe...also wir sind Alain am Schlagzeug, Kale spielt Gitarre, Marc auch, Mich am Bass und Patrick, Gesang.

OBM: Wie kam es dazu das ihr „Ensis“ gegründet habt? Anfangs hattet ihr doch noch eine Band namens „Tchaka?

Nachdem noch 3 Leute von Tchaka übrig blieben (Alain, Marc und mich) kam zuerst Kale hinzu, der früher bei Desiderata gespielt hat und zum Schluss kam dann noch Patrick, der vorher bei Spyglass und d'rotzbouwen war. Da die Musik Szene in Luxemburg recht übersichtlich ist und wir uns alle seit mehr als 10 Jahren kennen, waren die Entscheidungen über die Besetzung recht schnell klar.

OBM: Was für eine Art von Musik macht „Ensis“?

Wir würden sagen, dass wir Thrash/Death Metal spielen!

OBM: Was hat eigentlich euer Bandname „Ensis“ für eine Bedeutung, kommt dieser etwa aus dem luxemburgischen?

Ensis kommt aus dem Lateinischem und bedeutet "Schwert".

OBM: Soviel ich weiß, gibt es eure Band erst seit 2006 und eure 1. EP ist bereits im September diesen Jahres erschienen.,was ja schon relativ fix ging! Wie konntet ihr das so schnell realisiren und wo habt ihr die EP aufgenommen?

Da wir alle bereits in anderen Bands gespielt haben und somit eine gewisse Erfahrung haben zu proben und Lieder zu schreiben, half uns, schnell ein paar Songs zu schreiben und die dann fast ein Jahr lang zu proben und zu verfeinern. anfangs wollten wir nur eine Demo aufnehmen, da es ohne CD fast unmöglich ist Konzerte zu kriegen doch das Resultat war besser als erwartet und somit haben wir uns entschieden daraus eine EP zu machen. aufgenommen haben wir bei Flappy, einem gutem Freund von uns in der kufa in esch/alzette (L).

OBM: Wie hart habt ihr daran gearbeitet, bis ihr die EP letztendlich fertig hattet?

Wie gesagt die meiste Arbeit ist das proben die Wochen davor, wenn die Lieder fertig stehen muss man sie einfach nur oft genug spielen bis halt alles sitzt, im Studio haben wir 2 Wochen verbracht, für alles, d.h. soundcheck, aufnehmen mixen. Um das Mastering hat sich ein anderer Freund gekümmert.

OBM: Konntet ihr beim Aufnehmen eurer EP schon irgendwelche Erfahrungen sammeln für spätere Produktionen?

Das meiste haben wir eigentlich selbst aufgenommen, Flappy war immer da wenn wir soundcheck gemacht haben. Es hilft immer wenn man lernt wie so eine Aufnahme überhaupt gemacht wird da man somit mehr Gehör und Gespür für die Musik entwickelt.

OBM: Dann erzählt doch mal bitte, unseren Lesern was hinter „Overture/ The burning of hypocrisy“ steckt! Also: Erstens, warum dieser Albumtitel? Zweitens, wer war für das wirklich coole Cover verantwortlich und drittens, was für eine Message wollt ihr mit dieser EP an die Zuhörer da draußen vermitteln?

Da wir die Ep nicht einfach nur Demo nennen wollten haben wir uns für Overture, also Eröffnung entschieden da wir ja nächstes Jahr ein ganzes Album veröffentlichen wollen. "The burning shrine of hypocrisy" klingt besser als einfach nur Overture ;). Für das Artwork war Kale unser Gitarrist verantwortlich, der sowas beruflich macht.

OBM: Wie waren eigentlich die Reaktionen auf „Overture/ The burning of hypocrisy“?

Bis jetzt haben wir eigentlich fast nur gute Reaktionen über die EP gekriegt, jedem gefallen kann man sowieso nicht und das wollen wir ja auch nicht :).

OBM: Worum geht es explizit in euren Texten, was wollt ihr bei euren Zuhörern damit auslösen oder bewirken?

In den Texten geht es von sozialkritischen Themen bis hin zu persönlichen Erfahrungen über die ich als Sänger es wichtig finde zu reden...wenn sich jemand beim lesen der Texte oder hören der CD auch so fühlt oder ähnliche Erfahrungen gemacht hat oder einfach nur mal darüber nachzudenken, dann waren die Texte nicht nur da um das Booklet zu füllen ;).

OBM: Warum habt ihr euch entschieden in Englisch zu singen und nicht in

Französisch, Deutsch oder gar in Luxemburgisch? Oder eignet sich die luxemburgische Sprache eher weniger zum Singen?

Ich habe in anderen Bands bereits auf luxemburgisch und deutsch gesungen und denke das English doch mehr Leute sprechen. Außerdem eignet sich English besser zum Singen auch wenn die meisten die Texte eh nicht verstehen ;).

OBM: Wo seht ihr eure Lücke im Musikbusiness? Wie wichtig ist es euch aus der Masse an Bands herauszustechen?

Also wir spielen unsere Musik weil wir das gerne tun und es unsere Leidenschaft ist, ob wir jetzt damit "Erfolg" haben werden das bezweifeln wir, wir gehen das ganze realistisch an. uns reicht es wenn mir ein paar gute Konzerte mit anderen Bands haben können, mehr erwarten wir eigentlich nicht.

OBM: Wo finden eure nächsten Gigs statt?

Das nächste Konzert ist in Luxemburg, in Nideranven in einer Bar mit Under the pledge of secrecy (D), Corova (D), Do androis dreem of electric sheep (L), Ensis (L) am 07.12.07, andere sind zur Zeit nicht geplant, leider...!

OBM: Ihr habt ja bestimmt schon ein paar Gigs in Luxemburg gespielt, konntet ihr dort schon ein paar Erfahrungen sammeln und diese vielleicht schon einsetzen?

Bis jetzt haben wir 8 Konzerte hier in Luxemburg gespielt, an verschieden Orten, wie Kulturfabrik, Rockhal, Shinyz's.

OBM: Ihr habt schon mit einigen Namenhaften Bands wie z.B. „Callejon“, „Himsa“ und „Darkest Hour“ die Bühne geteilt. Wie kam es zu diesen Gigs?

Dazu hat uns Tim von alphadoubleplus aus Trier verholfen, und viel bitten ;) war eine echt geile Show und an dem Tag ist auch unsere EP erschienen.

OBM: Darf man euch demnächst auch in Deutschland Live sehen?

Bis jetzt sind keine Gigs geplant aber wir würden gerne in Deutschland ein paar Konzerte spielen, also an alle die uns sehen wollen, meldet euch bei uns entweder über metal@ensis.lu oder myspace.com/ensistheband.

OBM: Was für Musik hört ihr in euren vier Wänden oder wenn ihr auf Tour seid?

auf Tour waren wir bis jetzt noch nicht, auch wenn wir am Wochenende oft gemeinsam on the road sind, Musik hören wir eigentlich von allem, Hauptsache es muss sich gut anhören und hängt viel von der Stimmung ab.

OBM: Wie sieht es bei euch beruflich aus, abgesehen vom Musikalischen?

Wir sind alle berufstätig und haben somit alle die Hoffnung aufgegeben einen mega Plattendeal zu bekommen und von der Musik zu leben :).

OBM: Wo genau wollt ihr mit eurer Musik hin, was für Ziele habt ihr euch gesetzt?

Wie gesagt Spaß haben, gute Konzerte spielen, Lieder schreiben und noch ein paar CDs veröffentlichen oder kurz gesagt, "die Weltherrschaft an uns reißen".

OBM: Gibt es vielleicht irgendwelche Bands, die euch momentan besonders gefallen, wenn ja welche?

Darkest Hour, The black Dahlia Murder, Necrophagist, At The Gates, The Haunted, Opeth, Cannibal Corpse, Burst und eine Menge anderer Bands!

OBM: Gut, dann kommen wir jetzt zum Ende! Habt ihr noch ein paar abschließende Worte an eure Fans und unsere Lesern?

Danke fürs Interview und die Review...die EP und weitere Infos gibt es unter www.ensis.lu oder www.myspace.com/ensistheband Bis bald, Metal über alles!

Swing your blades to the sounds of ENSIS

Discography

Ensis - Overture The Burning Shrine Of Hypocrisy EP

(2007)

Line Up:
Patrick Didier - Gesang

Marc Vesque - Gitarre

Patrick Hallé - Gitarre

Mich Jacoby - Bass

Alain Horper - Schlagzeug

.

Links

 

Review zu Ensis - Overture The Burning Shrine Of Hypocrisy

.

< zurück

© Own Blood Magazine 2006 - 2011 All rights reserved | Impressum & Rechtliches | NewsInterviews | ArchiveReviews  |  GallerieTourdatesFlyer | ImprintLinks | Videos | Contact