Follow us

OBM: Hallo zusammen, alles klar bei euch? Stellt doch bitte einmal kurz euch selber und Blonk für die Leser, die euch noch nicht kennen, vor.

Hi, bei uns ist alles klar so weit. Um uns kurz vorzustellen, wir sind Blonk aus Dessau und unser Line-Up setzt sich zusammen aus mir (Nils) - Bass/Screams, Nico -Gitarre/Gesang, Dave - Gitarre und Max - Drums. Wir haben 2004 angefangen Musik zu machen und sind seit dem energisch dabei uns weiter zu bringen.

OBM: Ihr habt ja erst kürzlich eure Debüt EP „Harm Set, Harm Get“ aufgenommen. Wie viel Zeit hattet ihr im Studio und wie sind die Aufnahmen gelaufen? Gibt es irgendetwas, das ihr im Nachhinein hättet anders machen wollen?
Wir hatten für 4 Songs 4 Tage Zeit. Das war für uns zeitlich auf jeden Fall ziemlich eng. Deshalb werden wir wohl beim nächsten Mal auch mehr Zeit einplanen. Allerdings nichtsdestotrotz sind wir letztendlich doch gut fertig geworden. Alles in allen glaube ich, sind wir immer noch ziemlich zufrieden mit unseren Aufnahmen. Sicherlich es gibt immer Sachen, die man hinterher anders machen könnte. Das sind aber bei uns nur Kleinigkeiten. Über diese können wir wohl noch beruhigt hinweg sehen. Hehe.

OBM: Was hat euch besonders an der Arbeit im Studio gefallen und was war besonders anstrengend?

Ja, also gefallen hat uns sehr, dass unser Producer, der Flo ziemlich viel Geduld mit uns hatte und auch sonst lief alles sehr professionell ab. Anstrengung beim Recording steckt natürlich auch dahinter. Ich denke jeder von uns hatte seine Mühen. Ich persönlich hatte noch mit einer verschleppten Lungenentzündung zu kämpfen. Daher hatte ich Angst, dass meine Vocals total grässlich klingen würden, weil ich nur die ganze Zeit am Husten war. Zum Glück lief es dann aber doch ganz gut.

OBM: Was habt ihr zuerst entwickelt, die Musik oder das textliche Konzept?

Die Musik entsteht bei uns immer zuerst. Dave oder Nico schreiben einen Song, welcher dann in die Band getragen wird und jeder fügt anschließend seinen Part zu. Texte kommen dann nach und nach mit den Proben.

OBM: Manche Sänger bereiten ja ihre Stimme etwas vor, bevor es an die Gesangsaufnahmen geht, macht ihr das ebenso oder legt ihr einfach los?
Ich muss sagen, so eine Stimmenerwärmung würde mir bestimmt ganz gut tun aber irgendwie mache ich so was nie. Bei den Aufnahmen sah das allerdings etwas anders aus. Dort hatte ich mich schon entsprechend „eingeschrien“. Vor allem da ich, wie gesagt, einige Stimmenprobleme hatte.

OBM: Wer war eigentlich für das geniale Cover der EP zuständig?
Das Cover Artwork stammt von Joe / Scenery Clothing & Design. Ein sehr fähiger Mann!Ich glaube wir haben ihm die Idee gefunkt und er hatte 2 Tage später das Cover fertig! Wir sind sehr zufrieden mit seiner Arbeit.

OBM: Was bedeutet eigentlich eurer Bandname "Blonk" und wie seid ihr auf diesen Namen gekommen?

Ja, Blonk hat leider keine richtige Bedeutung. Vor ein paar Jahren hat unser Dave über den Namen Blink 182 rumgeblödelt und auf einmal kam dann Blonk heraus. Später als es darum ging die Band zu gründen haben wir uns einfach so genannt, weil es doch schon etwas Eigen klingt. Ja und seit dem laufen wir unter unserem Namen, das ist eigentlich die ganze Geschichte dahinter.

OBM: Was für musikalische Vorbilder habt ihr und lasst ihre diese Einflüsse auch in euren Sound einfließen? Vielleicht sogar unbewusst, wo ihr im Nachhinein merkt, das hört sich ein bisschen nach der oder der Band an!
Konkrete Einflüsse von uns zu nennen ist schwierig. Dafür hören wir glaube ich alle einen viel zu breiten Pool von verschiedenen Bands. Ich glaube, unser Sound ist ein guter Querschnitt aus all unseren Einflüssen.

OBM: Ihr bezeichnet eure Musik selber als screamo-metal. Habt ihr da nicht Sorge, dass ihr euch damit musikalisch zu eindeutig in eine Ecke stellt und da nicht so schnell wieder rauskommt?

Wir machen uns diesbezüglich keine Sorgen. Wenn wir jetzt eine screamo-hc-metal-Scheibe veröffentlichen und diese Genre-Ecke gesteckt werden, dann ist das denke ich normal. Das machen die Leute mit den meisten Bands. Von daher stört uns das nicht. Vielleicht schocken wir ja auch die Szene mit einer Techno oder Schranz LP im nächsten Jahr! Man kann ja nie wissen.

OBM: Die Songs eurer EP strotzen nur so vor Energie! Um die Songs der EP vorzustellen, habt ihr bestimmt schon Gelegenheit auf ein paar Konzerte gehabt! Wie waren die Reaktionen bezüglich der neuen Songs bisher?
Also die Resonanz der Zuschauer war bis jetzt eigentlich ziemlich cool! Wir mussten zum Beispiel in Dessau unsere Release Show auf einen Sonntag legen und es kamen trotzdem 240 Leute. Das war „Sonntags“ - Rekord für den Beat Club. Auch allgemein, es singen jetzt immer Leute unsere Texte mit und gehen mehr auf die Songs ab. Das freut uns natürlich riesig zu sehen, dass die Leute Spaß an unserer Musik haben.

OBM: Ihr habt ja jetzt schon einige Shows und sogar zwei Deutschlandtouren hinter euch, was für Erfahrungen habt ihr dadurch sammeln können und was ist euch besonders im Kopf hängen geblieben?

Es ist natürlich besonders schön, umsonst Städte bereisen zu können, die man normal niemals besuchen würde. Besonders cool ist außerdem, dass man jede Menge neue nette Leute kennenlernt. Haha ja und Erfahrungen sind so eine Sache. Ich finde, wir haben sehr viel Routine in unserem Bandleben bekommen. Dafür laufen die Partys nach den Shows meistens umso chaotischer ab! Am meisten im Kopf hängen geblieben ist wohl mein eigener Körpergeruch nach unserer Tour dieses Jahr im März. Ich hatte eine Wette am Laufen mich die ganzen 9 Tage nicht umzuziehen ...und ich habe es durchgezogen!!!

OBM: Mir ist zu Ohren gekommen, dass ihr eine Europatour für 2009 plant, steht da schon etwas genaues oder ist das momentan alles noch in der Mache?
Das ist richtig! Wir sind auch am Planen. Wir werden demnächst mit dem Buchen der Shows anfangen und ein Tour Poster online stellen! Man darf gespannt sein!

OBM: Ich dürfte ja schon mal in den Genuss einer Eurer Shows kommen und habe gesehen, wie ihr dem Publikum richtig eingeheizt habt! Was ist das für ein Gefühl zu sehen, dass die Leute auf eure Musik abgehen und eure Texte sogar mitgrölen?
Schade, dass ich jetzt leider nicht weiß, auf welcher Show das war. Aber wenn die Leute richtig Party machen, dann ist das für uns die Bestätigung, warum wir das alles eigentlich machen! Ich finde es auch immer wieder überwältigend, in eine fremde Stadt zu kommen und fremde Leute singen die Texte mit und feiern mit uns als würden sie uns schon ewig kennen! Dafür sind wir auf jeden Fall auch sehr dankbar!

OBM: Wie sieht eigentlich die Szene in Dessau aus? Gibt es dort entsprechend viele Bands und Auftrittsmöglichkeiten?
Ich würde meinen die Dessauer Bandszene ist einer der Besten, die ich kenne! Wir sind nur ein kleines Provinz Nest und trotzdem gibt es hier eine große Dichte an superguten Bands. Ich wüsste jetzt nicht, wo das sonst so ist, wenn man mal nicht den Berliner-Raum oder den Ruhrpott sein zu Hause nennt. Aber auch generell die ganze Szene um Dessau-Halle-Leipzig scheint zurzeit ungeheuer am Boomen zu sein. Was wirklich eine supergeile Entwicklung ist. Es finden immer mehr Shows statt und mehr Leute kommen auf die Konzerte. Mit Auftrittsmöglichkeiten sieht es immer knapp aus. Der oben besagte Beat Club ist eine sehr gute Adresse dort steigen eigentlich immer gute Shows.

OBM: Wie stellt ihr euch die Zukunft von "Blonk" vor, wie stellt ihr euch eure musikalische Weiterentwicklung vor?
Wie oben bereits angeschnitten ... so Schranz, Techno wäre voll geil! Haha!! Spaß!!
Mal sehen wir sind grade dabei einige Veränderungen in der Band vorzunehmen. Musikalisch versuchen wir unsere Musik qualitativ auf ein höheres Level zu bekommen. Wir planen ein paar neue Sachen auszuprobieren aber genaueres verraten wir natürlich erst später.

OBM: Habt ihr noch irgendetwas, was ihr unseren Lesern und euren Fans mitteilen wollt?
Ja, also an Euch ein großes Danke dafür, dass wir die Gelegenheit hatten, dieses Interview zu starten. An alle Fans und Leser ein großes Danke für Eure Aufmerksamkeit! Wir haben eine neue Platte draußen, hört am besten auf Myspace rein und wenn ihr Bock habt legt Euch eine Scheibe zu! Das würde uns sehr viel bedeuten!

Discography

Blonk-Nightmares And Pipe Dreams

(2010)

Blonk-Harm Set, Harm Get

(2007)

Blonk-Demo

(2007)

Line-Up:

Nils - Gesang
Nico - Gitarre, Gesang
David - Gitarre
Norm - Bass
Max - Schlagzeug

Links

 

.

< zurück

© Own Blood Magazine 2006 - 2011 All rights reserved | Impressum & Rechtliches | NewsInterviews | ArchiveReviews  |  GallerieTourdatesFlyer | ImprintLinks | Videos | Contact

Follow us