Follow us

OBM: Für die Leute, die eure Demo nicht kennen: Was können sie darauf erwarten?

(Joscha): Zwei abwechslungsreiche Stücke die durch ein bissiges Schlagzeug und raffinierten Gitarrenriffs Punkrock, Metal , Hardcore zu einer nicht ganz neuen aber vielleicht interessanten Mischung verknüpft .

(Schrubber): Es ist schwer über die eigene Musik zu urteilen, Schaut bei uns auf Myspace rein dort kann man beide Stücke anhören und runterladen. Bildet euch selbst eine Meinung

OBM: Arbeitet ihr schon an einem Album oder ist das momentan erst noch in Planung?

(Samu): „Bis Ende des Jahres wollen wir erstmal so viel wie möglich spielen. Um uns danach mit ein paar Erfahrungen mehr, der Aufnahme eines Albums zu widmen.

OBM: Welche musikalischen Einflüsse habt ihr?

(Joscha): Da gibt es keine besonderen Idole oder eine bestimmte Band, die wir alle gut finden. Ich würde eher sagen - der Samu hört gerne Metal ,der Flo ist eigentlich offen für alles. Der Schrubber steht auf Punkrock. Chris und ich sind im ganzen alternativen Bereich zu Hause. Und das prägt letztendlich unsere Musik.“

OBM: Wie bringt ihr eure verschiedenen Stillrichtungen in euren Sound unter?

(Joscha): „Jeder gibt seinen Senf dazu bis es uns allen gefällt“

OBM: Schreibt ihr alle eure Songs zusammen oder ist nur einer von euch für das Songwriting zuständig?

(Joscha): Meist hat irgendwer eine gute Idee und dann wird eben zusammengearbeitet. Oder Samu macht alles (lacht)“

OBM: Wie kamt ihr eigentlich auf euren Bandnamen "A Certain Sacrifice", hat er irgendeine eine besondere Bedeutung für euch?

(Schrubber): Da musst du den Samu fragen !

(Samu): Kein Kommentar.

(Joscha): Die Wahrheit ist Samu ist ein totaler Madonna Jan ! (Alle lachen).Der Film hat es ihm anscheinend voll angetan – ja und jetzt heißen wir halt so.

OBM: Momentan sprießen überall Bands aus dem Boden, wie versucht ihr euch aus der Masse an Bands herauszuheben?

(Chris): Ich denke da hat sich seit zwanzig Jahren nicht wirklich viel geändert. Damals gab es eben Rockbands so viele wie Sand am Meer. Heute sind es unzählige Emo und Britpop Bands die alle Versuchen sich ein Stückchen vom Kuchen mit abzuschneiden.

(Joscha): Das ist auch wieder so eine Sache, es spielen ja nicht alle Bands die jetzt überall aus dem Boden sprießen die Identische Musik, klar ist sie ähnlich aber wir hoffen halt das Leute an unserer Musik was finden können was nicht jede Band hat.“

(Samu): Wir heben uns nicht ab, wir zählen uns dazu.

OBM: Was macht ihr, wenn ihr nicht gerade mit der Band beschäftigt seid?

(Joscha): „Beruf, Studium, Schule, Leben.“

OBM: Was haltet ihr von "Straight Edge"?

(Joscha): Sex, drugs and rock´n roll

OBM: Was sind eure Ziele für dieses Jahr?

(Samu): An unserer Musik arbeiten um uns als Band weiterzuentwickeln.

OBM: Zum Abschluss geben wir euch noch die Möglichkeit ein Wort an unsere Leser zu richten!

(Samu): „Lebe lustig ,lebe froh, wie der Mops im Haferstroh“

Links

   

.

< zurück

© Own Blood Magazine 2006 - 2011 All rights reserved | Impressum & Rechtliches | NewsInterviews | ArchiveReviews  |  GallerieTourdatesFlyer | ImprintLinks | Videos | Contact