News |  Interviews | Archive |  Reviews  |  Gallerie |  Tourdates |  Flyer | Imprint |  Links | Videos | Contact 

OBM: Als erstes stellt euch und eure Band doch einmal vor!

Wir sind 4 Jungs aus dem Süden Deutschlands, genauer gesagt aus Backnang, was in der nähe von Stuttgart ist. Von der Besetzung her haben wir einen Sänger, einen Bassisten, eine Gitarristen und einen Schlagzeuger. Uns gibt es seit 2005 und wir machen Hardcore mit ein wenig Melodie!

OBM: Wie entsteht bei euch ein Song bzw. wie sieht bei euch die Arbeitsweise an einem Song aus?

Die Grundideen mache meistens ich an der Gitarre und stelle es dann den anderen vor, wobei wir dann einiges noch zusammen ausarbeiten, verbessern oder ändern. die Texte kommen dann erst hinterher. Die Texte werden dann immer von unserem Sänger geschrieben, wobei sie unsere allgemeine Einstellung vertreten.

OBM: Worum geht es genau in euren Texten sind es mehr persönlich Dinge oder vielleicht auch politische Sachen?

Politische Themen kommen bei uns eigentlich nicht vor. es geht bei uns eher um gesellschaftliche und ethische Themen, wie Umgang mit Mitmenschen, Freundschaft, Religion, Respekt.

OBM: Sprechen wir über eure Debüt CD! Ist "don't take it for granted" eigentlich eure erste CD?

Ja es ist unsere erste CD, wo wir auch das erste mal Erfahrung in Sachen Studioaufnahmen sammeln konnten !

OBM: Und wo habt ihr die CD aufgenommen und wer hat sie für euch abgemischt? Wie war es für euch in einem richtigen Studio zu arbeiten?

Aufgenommen haben wir sie bei uns in Backnang in den Maranis Studios. Gemischt wurde sie ebenfalls von Vagelis Maranis. Es war auf jeden fall eine interessante Erfahrung, zu sehen was alles möglich ist und wie man überhaupt aufnimmt. Wir hatten auch die Möglichkeit bestimmte Dinge abzuändern, zu verbessern und zu experimentieren, während wir von vagelis maranis gut unterstützt wurden .Vagelis konnte uns auch immer wieder mit guten Ideen unterstützen.

OBM: Und wie lange habt ihr im Studio an eurer CD gearbeitet, bis ihr wirklich alles fertig hattet?

Wir haben ca. 1 1/2 Wochen gebraucht um alles einzuspielen. am schnellsten gingen definitiv die aufnahmen des Schlagzeuges voran. beim Bass wurden einige licks verändert und bei der Gitarre wurden, da wir nur mit einer Gitarre besetzt sind, mehrere Spuren eingespielt.

OBM: Von wem habt ihr eigentlich euer CD Cover gestalten lassen?

Das CD Cover wurde von einem guten Freund von uns designt, Thomas Nathan, der schon einige Erfahrung in Photoshop hat und auch öfters für andere Bands flyer und Covers designt hat oder auch gute live Photos auf hardcore Shows macht. Mit dem Ergebnis waren wir mehr als zufrieden, da er genau unseren Geschmack getroffen hat.

OBM: Ich finde das Cover auch sehr gelungen ! Was für musikalische Einflüsse habt ihr, lasst ihr euch bei eurem eigenen Sound davon sehr beeinflussen oder versucht ihr eher euren eigenen Stil zu finden und euch gar nicht erst von anderen Stilen beeinflussen zulassen?

Wir haben nicht unbedingt nur eine Richtung die uns beeinflusst, da bei uns jeder einen etwas anderen Geschmack hat. Wir versuchen möglichst unseren eigenen Stil zu machen, wobei das heutzutage schon ein wenig schwer ist. Trotzdem versuchen wir möglichst Hardcore mit einer frischen, innovativen Brise zu verbinden. Wir setzen nicht nur auf härte, sondern versuchen auch Melodie und Emotionen mit einzubauen.

OBM: Was wollt ihr mit eurem Namen "Never Back Down" ausdrücken, hat er eine besondere Bedeutung für euch?

Der Name bedeutet soviel wie "gib niemals auf" / "lass dich nicht unterkriegen", was für uns eine wichtige aussage ist, da man nicht gleich aufgeben soll, wenn man an irgendetwas scheitert, da es immer weitergeht, was wir auch persönlich schon erlebt haben.

OBM: Wie seit ihr auf diesen Namen gekommen?

Wir haben sehr lange in Wörterbüchern und Songtexten nach einem guten Namen gesucht, wobei die suche etwas länger ausgefallen ist. “Never Back Down“ war für uns alle der Favorit, da auch die Bedeutung passt.

OBM: Was zeichnet eurer Auffassung nach “Never Back Down" aus?

Wir machen kraftvolle Musik mit Emotionen, wir sind alle gute Freunde, die auch privat viel miteinander zu tun haben. uns macht es Spaß zusammen Musik zu machen, was live auch zu spüren ist.

OBM: Wo du gerade live ansprichst! Wie wichtig war es euch so schnell wie möglich live loszulegen und die Leute vor Ort von euch zu überzeugen?

Es war uns schon sehr wichtig, wobei wir auch darauf achteten genug Material zu haben.Rückblickend können wir sagen das es gute Anfangserfahrungen waren die jede band sammeln sollte, allerdings spielen wir jetzt nur noch wenige der damaligen Songs . Das erste mal positives Feedback von fremden Leuten zu bekommen motiviert sehr. Wobei uns auch Kritik deutlich weitergebracht hat.

OBM: Wie viele Konzerte habt ihr bis jetzt gehabt und mit wem habt ihr bis jetzt schon die Bühne geteilt?

So ungefähr 40 Konzerte. Wir haben bis jetzt mit Bands wie "A love For Enemies", "Life In Your Way, "More Than Ever", "A New Hope", "Descend To Rise", "Grace Will Fall" und "Opposition Of One"gespielt, wobei wir mit letzteren im Juni eine einwöchige Tour hatten und sie auch privat Freunde von uns sind.

OBM: Und wo habt ihr bis jetzt schon überall gespielt, nur in Deutschland oder auch schon im Ausland?

Hauptsächlich in Süddeutschland.Die Schweiz war bis jetzt unsere einzige Auslandserfahrung, wobei wir dort aber immer willkommen waren und nur positives erlebt haben. Wir haben aber in Zukunft auch vor Konzerte im nördlichen Teil von Deutschland zu spielen.

OBM: Plant ihr denn eine ausgedehnte Tour auch durchs Ausland?

Für nächstes Jahr ist voraussichtlich eine kleine Tour durch Spanien mit der Band "Against The Spirits" geplant, die auch im Oktober hier in Deutschland auf Tour sein werden. Ansonsten werden wir uns eher auf Wochenendshows konzentrieren!

OBM: Was macht ihr, wenn ihr nicht gerade mit eurer Band beschäftigt seit, habt ihr irgendwelche anderen Bandprojekte, ausgefallene Hobbys oder arbeitet ihr noch?

Unser Bassist ist Student und hat noch ein kleines Projekt in Richtung Akustikmusik. Unser Sänger ist auch Student, während unser Schlagzeuger eine Ausbildung macht. Ich bin noch Schüler und booke mit einem Freund zusammen Shows für andere Bands in Stuttgart und mache unter anderem auch die Tour in Deutschland für “Against The Spirits“.

OBM: Was haltet ihr denn eigentlich von Bands die mehr auf ihr Image als auf die Musik achten?

Unsere persönliche Einstellung ist es, eher auf die Musik zu achten. Wenn diejenigen Bands durch ihr Image überzeugen wollen, sollen sie es tun, wir selbst halten aber nicht sehr viel davon, da dadurch das wesentliche verloren geht, die Musik.

OBM: Was sind eure Pläne und ziele für die Zukunft?

Für ende nächsten Jahres haben wir die Produktion eines Albums angedacht. Ansonsten wollen wir verstärkt Konzerte spielen, uns Deutschlandweit einen Namen machen und eventuell noch eine Tour spielen.

OBM: Das letzte Wort gehört euch, habt ihr noch etwas zusagen zu unseren Lesern und euren Fans?

Auf jeden Fall erstmal vielen dank für das Interesse an einem Interview! Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, vor allem weil es unser erstes Interview war. Vielen dank auch an die Leute die uns unterstützen und unsere Musik mögen. Es wäre auf jeden Fall schön euch einmal auf einen unserer Shows zu sehen! Ab Oktober wird es wieder Shows von uns geben! Weitere Infos über uns findet ihr unter www.myspace.com/neverbackdownmosh. Checkt also regelmäßig vorbei oder schreibt uns einfach einmal. Falls ihr Interesse habt eine Show für uns zu booken oder merchandise zu bestellen schreibt uns einfach eine message oder email (marcelhampel@web.de).

 


Link - www.myspace.com/neverbackdownmosh.

 

< zurück

© Own Blood Magazine 2006 - 2011 All rights reserved | Impressum & Rechtliches | NewsInterviews | ArchiveReviews  |  GallerieTourdatesFlyer | ImprintLinks | Videos | Contact