Follow us

OBM: Ihr arbeitet momentan an eurem zweiten Longplayer, wie viele Songs habt ihr bis jetzt eingespielt?

Wir haben zwar schon 6 neue Tracks fertig, von denen aber einige für Splits und Sampler verwendet werden. Es ist daher eher unwahrscheinlich, dass jeder dieser aktuellen Songs auch auf das Album kommt. Aber bei unserem Songwriting Speed mache ich mir keine Sorgen...

OBM: Wie sieht eure Arbeitsweise und die Entstehung eines Albums aus? Geht ihr vollkommen vorbereitet ins Studio oder entwickelt ihr erst im Studio eure Song Ideen und improvisiert viel?

Im Studio ist (leider) keine Zeit für Improvisation. Da wir aber derzeit daran arbeiten, möglichst vieles selber aufzunehmen, könnte das in Zukunft möglich sein. Es ist aber wichtig, dass nur ein minimaler Part eines Songs noch offen ist bei den Aufnahmen, sonst kommt man bei den Aufnahmen ins Schwitzen, weil alle Fragezeichen auffer Birne haben.

OBM: Was darf man von den neuen Songs erwarten, habt ihr musikalisch etwas verändert?

Ich denke, wir haben nun musikalisch noch mehr drauf, trauen uns jeder mehr (und dem anderen zu) und können dementsprechend die Grenzen weiter verschieben. Es wird die brutalsten, abgefahrensten aber sicher auch schönsten und ruhigsten Momente von TAD auf der nächsten Platte geben.

OBM: Habt ihr vor euer zweites Album noch dieses Jahr zu veröffentlichen?

Ja, wir peilen den Herbst an.

OBM: Außerdem habt ihr an zwei Split-Projekten gearbeitet welche waren das und wie kam es dazu?

Die erste Split ist die 4-way-split. Die Initiative ging von uns aus. Mit WAR FROM A HARLOTS MOUTH lernten wir vor knapp einem Jahr eine deutsche Band kennen, die uns endlich mal surch die Bank gut gefiel. Deshalb die Split-Idee mit denen. CLOSED CASKET FUNERAL und STARRING JANET LEIGH haben wir auf unserer Canada-Tour kennengelernt und waren nach deren jeweiligen Shows so dermaßen beeindruckt, dass wir auch mit denen ein solches Projekt starten sollten. Hieraus entstand das Vierer-Paket auf 10inch Vinyl. Die zweite Split wird mit der US grindcore band ROBINSON steigen. Ebenfalls eine Band, die wir in Canada kennen und lieben gelernt haben. Wahnsinnig geile Band und unfassbar nette Kerle. Die Idee, ein Split-Tape zu machen entstand dann zusammen mit dem Chef von YEHONALA TAPES. Es ist zudem geplant, dieses Tape auch auf 7inch zu veröffentlichen. Dazu werden sich einige Labels aus dem gesamten Globus zusammenschließen. Auch sehr spannend.

OBM: Was habt ihr gerade außer euren beiden Split Aktivitäten für andere Projekte außerhalb eurer Band?

Unser Philip werkelt viel an Soloplatten. Sein derzeitiges Projekt TYPHON solltet Ihr Euch nicht nur als Sludge-Fan auf jeden Fall anhören: www.myspace.com/typhonsludge ! Echt bleiernd schweres Zeug !!!

Discography

The Anti Doctrine-4424 Split

(2007)

The Anti Doctrine-4424 Split

(2007)

The Anti Doctrine-A Worldwide Elite and It's

(2005)

The Anti Doctrine-Patterns of Liquid

(2005)

The Anti Doctrine-From the Heart

(2003)

Line Up:

Carsten Albrecht - Gesang
Philip Flock - Gitarre
Adnan Tabatabai - Gitarre

Markus Erkelenz - Schlagzeug

Links

   

.

< zurück

© Own Blood Magazine 2006 - 2011 All rights reserved | Impressum & Rechtliches | NewsInterviews | ArchiveReviews  |  GallerieTourdatesFlyer | ImprintLinks | Videos | Contact